Monatsarchiv: März 2010

Philip K. Dick: Unterwegs in einem kleinen Land

Philip K. Dick hat sich vor allem als Science-Fiction-Autor einen Namen gemacht und konnte, trotz etlicher Auszeichnungen, dennoch nie so recht vom Schreiben leben. Dabei war der 1928 in Chicago geborene Philip Dick, der 1982 in Kalifornien an den Folgen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Arne Dahl: Dunkelziffer

Mit Kleinkram gibt sich Arne Dahl nicht ab. Im neuen Roman „Dunkelziffer“ sucht sein A-Team ein verschwundenes Mädchen, jagt einen Mörder, der die Mitglieder eines Pädophilenrings unschön dezimiert und stolpert über einen Geheimbund, der sich ausgiebig dem Thema Sexualität widmet. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

James Ellroy: Blut will fließen

 Acht Jahre lang hat der amerikanische Autor James Ellroy an seinem aktuellen Roman gearbeitet. Fast 800 Seiten lang ist dieser dritte und letzte Teil seiner Underworld-Trilogie geworden, die zusammen mit den Bänden „Ein amerikanischer Thriller“ und „Ein amerikanischer Alptraum“ vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik