Monatsarchiv: März 2011

Heinrich Steinfest: Wo die Löwen weinen

An einem Bahnhofsprojekt scheiden sich derzeit mindestens baden-württembergweit die Geister. Es bringt Menschen auf die Straße, die bisher nichts mit solchen Protestformen am Hut hatten. Nicht Wutbürger, sondern Bildungswutbürger nennt sie Heinrich Steinfest ob ihrer großen Sachkenntnis. Steinfest hat sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Friedrich Ani: Süden

Leicht nach vorne gebeugt stand er seit einer Stunde an der Tür, in schwarzen Jeans, einem weißen Hemd, einer schwarzen Lederjacke und schwarzen, englischen Halbschuhen. Bei knapp einem Meter achtzig wog er fünfundneunzig Kilo, deren deutliche Schwerpunkte im Hüft- und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Mechthild Borrmann: Wer das Schweigen bricht.

Der Arzt und Industriellensohn Robert Lubisch findet nach dem Tod des Vaters in dessen Nachlass das Bild einer jungen Frau und einen SS-Ausweis mit fremdem Namen. Die Neugierde treibt ihn herauszufinden, wer die Frau war, um so vielleicht den Vater, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik