Archiv des Autors: frank rumpel

Über frank rumpel

xxx

Chan Ho-kei: Das Auge von Hongkong. Die sechs Fälle des Inspector Kwan.

„Das Auge von Hongkong“ – so nennen sie Kwan Chun-dok bei der Hongkonger Polizei. Bei der Truppe hat er einen legendären Ruf als Ermittler, der auch die schwierigsten Fälle knackt. Und von diesen erzählt der 1975 geborene Autor Chan Ho-kei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Uta-Maria Heim: Toskanisches Feuer

Bodensee und südliche Toskana, Konstanz und Florenz hat Uta-Maria Heim für ihre Serie zusammengespannt samt illustren Personals. Darunter sind ein Pfarrer und seine „andersbegabte“ Schwester, eine ehemalige Zahnarztgattin und Restaurantbesitzerin, deren Mutter beim Verfassungsschutz war, ein syrischer Flüchtling, ein windiger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Thomas und Daan Heerma van Voss: Zeuge des Spiels

Einen zwar nicht besonders originellen, aber doch interessanten Kriminalroman hat das niederländische Brüderpaar Dan und Thomas Heerma van Voss mit „Zeuge des Spiels“ geschrieben. In den Sümpfen bei New Orleans wird eine junge Frau ermordet – und ihr Freund als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Mercedes Rosende: Krokodilstränen

Es regnet viel in Mercedes Rosendes Montevideo. Das gibt der Hauptstadt Uruguays diese etwas triste Atmosphäre, die wunderbar zu Rosendes kühl inszenierter Geschichte passt. In ihr kreuzen sich die Bahnen von ein paar mäßig begabten Kriminellen und einer glücklosen Kommissarin. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Dominique Manotti: Kesseltreiben

Schlappe 10 Milliarden Dollar kostete der Deal. 2015 übernahm das US-amerikanische Unternehmen General Electric die Energiesparte des französischen Konzerns Alstom. Europas oberste Wettbewerbshüter mussten dafür grünes Licht geben, was sie schließlich unter Auflagen taten. Dieser ganz reale Fall lieferte die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Claudia Pineiro: Der Privatsekretär

Politik und Aberglaube sollten bestenfalls nichts miteinander zu tun haben. Allzu leicht wächst sich das sonst zu einer fixen Idee mit allenfalls losem Realitätsbezug aus. Was herauskommt, wenn genau das passiert, lotet die argentinische Autorin Claudia Pineiro in ihrem aktuellen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Gianrico Carofiglio: Kalter Sommer

Kühl und regnerisch ist der Sommer 1992 in Apulien. Das garstige Wetter freilich spielt in Gianrico Carofiglios Roman „Kalter Sommer“ nur eine Nebenrolle. Damals brachten sich in Bari die Mafiosi gegenseitig um. Das geschah tatsächlich. Bei Carofiglio nun gab es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik