Monatsarchiv: Februar 2014

Gary Victor: Schweinezeiten

Ein nicht eben hoffnungsfrohes Gesellschaftsportrait zeichnet der Autor Gary Victor im Kriminalroman „Schweinezeiten“ von seiner Heimat Haiti – und das noch vor dem verheerenden Erdbeben von 2010. Sein Haiti ist ein Land mit bröselnder Infrastruktur und von Korruption durchdrungenen Institutionen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Wolfgang Schorlau: Am zwölften Tag

Georg Dengler war etliche Jahre Zielfander beim Bundeskriminalamt. Nach einem traumatischen Erlebnis, stieg er aus. Seither verdient er sein Geld als privater Ermittler in Stuttgart. Seinen Protagonisten ließ der Autor Wolfgang Schorlau bisher unter anderem in den Niederungen der Pharmaindustrie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Markku Ropponen: Faule Finnen fangen keine Fische

Immer wieder erfrischend sind die Romane des finnischen Autors und Bibliothekars Markku Ropponen, der gerne weitschweifig erzählt, dabei kluge Gesellschaftsanalysen und Alltagsbeobachtungen liefert, die er nicht selten in grandiose Bilder packt. Im aktuellen Fall soll Ropponens Privatdetektiv Otto Kuhala den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik