Monatsarchiv: Dezember 2018

Park Hyoung-su: Nana im Morgengrauen

Mit dem Rotlichtmilieu haben sie alle zu tun, die Figuren in Park Hyoung-sus Roman „Nana im Morgengrauen“. Sie arbeiten an Bangkoks Nana Plaza und wohnen in der nahen Straße Sukhumvit Soi 16. Dorthin verschlägt es auch den schüchternen Koreaner Leo, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kein Krimi

Cloé Mehdi: Nicht ist verloren

„Schließ bloß nie jemand in dein Herz. Früher oder später lassen sie dich alle im Stich.“ Der 11-jährige Mattia ist gewappnet fürs Leben. Den Rat bekam er von seiner Mutter auf der Beerdigung seines Vaters. Der hatte sich in der Psychiatrie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Lucía Puenzo: Die man nicht sieht

Ihre Zeit in Buenos Aires ist vorbei. Das wissen die drei jungen Einbrecher Enana, Ismael, beide 16, und Ajo. Er ist gerade mal 6 Jahre alt. Dabei läuft es gut. Tagsüber hausen sie in einem alten Eisenbahnwaggon. Nachts steigen sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik