Archiv der Kategorie: Krimikritik

Cloé Mehdi: Nicht ist verloren

„Schließ bloß nie jemand in dein Herz. Früher oder später lassen sie dich alle im Stich.“ Der 11-jährige Mattia ist gewappnet fürs Leben. Den Rat bekam er von seiner Mutter auf der Beerdigung seines Vaters. Der hatte sich in der Psychiatrie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Lucía Puenzo: Die man nicht sieht

Ihre Zeit in Buenos Aires ist vorbei. Das wissen die drei jungen Einbrecher Enana, Ismael, beide 16, und Ajo. Er ist gerade mal 6 Jahre alt. Dabei läuft es gut. Tagsüber hausen sie in einem alten Eisenbahnwaggon. Nachts steigen sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Christoph Peters: Das Jahr der Katze

Das alte und das neue Japan treffen in Christoph Peters‘zweitem Thriller „Das Jahr der Katze“ gewaltsam aufeinander. Fumio Onishi ist bei der Yakuza-Organisation Nekodoshi-gumi der Mann fürs Grobe,  hat in Berlin aber etwas über die Stränge geschlagen, als er dort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Fred Vargas: Der Zorn der Einsiedlerin

Ein Biss der Einsiedlerspinne soll ein paar ältere Herren in Fred Vargas aktuellem Roman „Der Zorn der Einsiedlerin“ dahin gerafft haben. Allein: die Tierchen beißen selten und das Gift einer Spinne würde längst nicht reichen, um einen Menschen zu töten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Tom Franklin: Krumme Type, krumme Type

Voriges Jahr veröffentlichte der kleine Pulpmaster-Verlag Tom Franklins wilde Western-Grosteske „Smonk“ und schiebt nun den großartigen Südstaatenroman „Krumme Type, krumme Type“ nach. Das Original haben derzeit auch etliche Schulbuchverlage im Programm, denn zumindest in Baden-Württemberg ist der Roman 2019 Abitursstoff. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Anne Goldmann: Das größere Verbrechen

Es dauert etwas, bis sich die Figuren in Anne Goldmanns viertem Roman herausschälen. Kurze Sequenzen sind es, in denen sich die Wiener Autorin ihren drei Protagonistinnen nähert. Da ist die schwer traumatisierte Selma Sudic, die im Bosnienkrieg gefangen gehalten, gefoltert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Chan Ho-kei: Das Auge von Hongkong. Die sechs Fälle des Inspector Kwan.

„Das Auge von Hongkong“ – so nennen sie Kwan Chun-dok bei der Hongkonger Polizei. Bei der Truppe hat er einen legendären Ruf als Ermittler, der auch die schwierigsten Fälle knackt. Und von diesen erzählt der 1975 geborene Autor Chan Ho-kei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik