Monatsarchiv: August 2006

Garry Disher: Schnappschuss

„Du sollst nicht schlecht schreiben“ und „Du sollst unterhalten“ sind zwei von Garry Dishers „Zehn Geboten für die Schriftstellerei“ und es ist fast unnötig zu erwähnen, dass wer solche Gebote aufstellt, keinerlei Schwierigkeiten hat, sie einzuhalten. Das gilt auch für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik | Verschlagwortet mit

Martin Suter: Der Teufel von Mailand

„Sein Violett fühlte sich an wie der Pelz eines Weidenkätzchens, sein Blau wie das Gewinde einer Schraube.“ Seit einem LSD-Trip sieht Sonia Frey die Farben nicht nur, sondern fühlt sie auch. Bei einem Regenbogen nimmt sie sogar einen zusätzlichen Streifen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik

Manfred Wieninger: Kalte Monde

Das österreichische Harland ist ein düsterer Flecken Erde, geprägt von der latenten oder offen zur Schau getragenen braunen Gesinnung seiner Bewohner, gekoppelt mit Xenophobie und Gewaltbereitschaft in bester Wild-West-Manier. Auch die Polizei mischt da mit. Das ist ganz grob das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimikritik